Select Page

Wenn Sie an dem Vortragstext interessiert sind, können Sie ihn durch einen Klick auf diesen Text herunterladen.

Von der Charakterentwicklung sagt man, daß sie das wichtigste Werk ist, das den Menschen jemals anvertraut wurde. In der nächsten Stunde werden wir sowohl unser Vorrecht als auch unsere Verantwortung erforschen, christusähnlich zu werden. Nehmen Euch nun mit uns teil an dieser kraftvollen Zeit der persönlichen Erneuerung wenn Pastor Stephen Wallace uns “Von Herrlichkeit zu Herrlichkeit” mit nimmt.

Willkommen zurück, Freunde. Ich schätze Eure Entscheidung, zu bleiben und unser sorgfältiges Studium der wichtigsten Arbeit fortzusetzen, die jemals den Menschen anvertraut wurde. Und was ist das? Charakterbildung… Charakterbildung. Wir haben gemeinsam die wunderbare Absicht Gottes in unserer Erschaffung betrachtet. Und was war das? Jesaja 43:7. Was sagt er über die menschliche Rasse? “Die ich zu meiner Ehre geschaffen und zubereitet und gemacht habe.Sind wir das Produkt von Zeit und ZuSündenfall? Oh nein, nein, nein. Wir sind das Werk eines persönlichen Schöpfergottes, der uns zu einem hohen und heiligen Zweck gemacht hat; und das ist, um vor dem zuschauenden Universum zu offenbaren, wie er wirklich ist. Zu diesem Zweck hat Er uns wie gemacht? Zu Seinem Bild, nach Seinem Ebenbild (1. Mose 1:26);und wie umfassend war diese Ähnlichkeit? Sie umfasste, sie schloss jede Dimension unseres Seins ein: geistlich, geistig, körperlich und sogar was? …gesellschaftlich. Wir trugen in jeder Dimension unseres Wesens eine Ähnlichkeit Gottes, und so konnten wir in jeder Dimension unseres Seins wahre und schöne Dinge darüber sagen, wie schön der Schöpfer ist, den wir haben. Und um dieses Geschick zu erfüllen, gab er uns nicht nur eine vollständige Ergänzung von gottähnlichen Fähigkeiten, sondern er fuhr fort, auf jeden Nerv, jede Faser, jede Fähigkeit, was zu schreiben? Sein Gesetz. Damit wir natürlicher Weise geneigt waren, alle diese Fähigkeiten in vollkommener Harmonie mit Seinem Gesetzzu üben, reifen zu lassen und zu entwickeln; das ist der Ausdruck seines Charakters {CGl.218.01},der Seine… Herrlichkeit ist.

Wären wir treu geblieben, hätten wir unbegrenztes Potenzial gehabt, durch die endlosen Zeitalter der Ewigkeit von Herrlichkeit zu Herrlichkeit zu gehen. Das hatte Gott beabsichtigt. Aber… es gab eine tragische Unterbrechung in Gottes Plänen, nicht wahr? …und das sind die schlechten Nachrichten, auf die wir uns jetzt konzentrieren müssen. Wie lautet der Titel unseres Studiums? Wie lautet er? “Alle ermangeln der Ehre.” {Röm 3:23} Geistliche Dinge werden nur,was? …geistlich beurteilt {1. Kor. 2:14};und diese tragische Unterbrechung, Sünde genannt, ist in erster Linie ein geistliches Problem. Meine lieben Freunde, wir müssen geistliches Unterscheidungsvermögen haben, um das Problem zu verstehen; und wir müssen das Problem verstehen, bevor wir in der Lage sind, die Lösung zu schätzen. Könnt Ihr mir folgen? So möge Gott uns helfen, das Problem zu verstehen, damit wir die Lösung dafür besser schätzen und  bereitwilliger annehmen und intelligent mit ihr zusammenarbeiten. Ich möchte Euch einladen, wie es unsere Gewohnheit ist, einige Augenblicke auf den Knien mit mir zu verbringen und persönlich den Geist Gottes in Euer Herz einzuladen; und bitte vergeßt mich nicht, wenn Ihr für Euch selbst betet.

Vater im Himmel, ich danke Euch so sehr für die Gelegenheit, daß wir uns wieder versammeln können, um dein Wort zu studieren. Aber Vater, jeder von uns anerkennt, dass wir nicht haben, was nötig ist, um das Wort richtig zu verstehen, es richtig zu schätzen, und es in die richtige Beziehung zu bringen. Wir brauchen Hilfe. Geistliche Dinge können nur geistlich beurteilt werden. Wir sind so dankbar, dass diese Hilfe in der Person und durch die Kraft Deines Geistes verfügbar ist. Wir bitten darum, dass dieser Geist über uns ausgegossen wird. Bitte, ich brauche diesen Geist gerade jetzt besonders. Ich bete, dass du meine Gedanken lenkst und leitest und befähige mich, die Wahrheit und nur die Wahrheit zu sagen, die Wahrheit, wie sie in Jesus ist. Nimm meine Zunge in Besitz. Lass mich nichts sagen, was die Wahrheit falsch darstellen würde… und oh, wie wünschte ich, dass ich eine bessere… Sprache als die menschliche Sprache hätte, um die Wahrheit auszudrücken… Dass ich bessere Gedanken als menschliche Gedanken hätte, um die Wahrheit zu verstehen. Aber Vater, trotz der Unzulänglichkeit des menschlichen Denkens und der Sprache, bitte wirke ein Wunder und lass mich Jesus erheben. Er ist die Wahrheit. Und ich stütze mich auf Sein Versprechen: “Ich werde, wenn ich erhoben werde, alle zu Mir ziehen.” Vater, Teil des Erhebens Jesu, ist, daß wir da hin kommen und erkennen, wie nötig wir Ihn brauchen; und genau das müssen wir jetzt tun. Wir müssen unser Sündenproblem besser verstehen, damit wir unsere Lösung für die Sünde besser würdigen. Jesus ist Lösung für unsere Sünde. Aber hilf uns zu erkennen, wie dringend wir Ihn  aufgrund des Sündenfalls brauchen. Leite und führe uns in diesem Studium. Bitte erhöre dieses Gebet, weil ich dies im Namen Jesu bitte. Amen.

Wir sind auf Seite 11. Übrigens, wenn Ihr Sonntag Abend kommt, werden wir eine neue Reihe von ausgedruckten Quellenangaben für Euch haben; und ich hoffe, Ihr füllt die Spalte hier mit Notizen. Deshalb haben wir Euch eine feste Unterlage gegeben, damit sie Euer Schreiben unterstützt. Ich möchte noch einmal diese bemerkenswerte Aussage über Gottes geweihte Bestimmung für die Menschheit vorlesen, um dann mit  ich dem nächsten Absatz fortzufahren. “Erziehung” Seite 12: “Als Adam aus des Schöpfers Hand hervorging, wies er an Leib, Seele und Geist eine Ähnlichkeit mit seinem Bildner auf. “Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde” (1. Mose 1:27), und es war seine Absicht, daß der Mensch, je länger er lebte, desto völliger dieses Bild offenbaren, desto vollkommener die Herrlichkeit des Schöpfers widerspiegeln sollte. Alle seine Anlagen waren entwicklungsfähig; ihr Umfang und ihre Stärke sollten ständig zunehmen.“Hätte er Gott die Treue gehalten, …”” Hätte er Gott die Treue gehalten, …  Immer vollkommener hätte er seinen Daseinszweck erfüllt, in stets vollendeterem Maße die Herrlichkeit des Schöpfers widergestrahlt.”Wißt Ihr, die Herrlichkeit des Schöpfers widerzuspiegeln, war das Ziel seiner Erschaffung. “Die ich zu meiner Ehre geschaffen und zubereitet und gemacht habe.“{Jesaja 43:7}Das war es, was Gott für das Menschengeschlecht  vorgesehen hatte. Aber nun hört Euch den nächsten Absatz an. Er kommt Euchekt danach, und hier kommt die tragische Unterbrechung. Hier kommt die schlechte Nachricht. Aber, aber… “Aber dies wurde durch Ungehorsam verscherzt. Die Gottähnlichkeit wurde durch die Sünde zerstört und nahezu ausgelöscht. Die körperlichen Kräfte des Menschen wurden geschwächt, sein geistiges Fassungsvermögen verringert und sein geistliches Auge verdunkelt. Er war dem Tode verSündenfallen.In der Tat ist der Lohn der Sünde der Tod. {Römer 6:23}

Aber bitte beachtet, was hat die Sünde getan? Sie hat nicht nur den Menschen dazu veranlaßt zu sterben, es hat ihn dazu gebracht, sein wunderbares, von Gott bestimmtes Schicksal zu verlieren, die Herrlichkeit Seines Schöpfers zu offenbaren… um die Herrlichkeit Seines Schöpfers zu offenbaren. Frage: Warum ist das der Sündenfall? Was hat es mit der Sünde auf sich, dass sie den Menschen so völlig unfähig machte, seine Bestimmung zu erfüllen… Gottes Herrlichkeit zu offenbaren? Nun, was ist Sünde? Die klassische Definition, 1. Johannes 3:4 “Sünde ist die Übertretung des Gesetzes.”Aber was ist das Gesetz? Der Ausdruck von Gottes Charakter, was ist was? … Seine Herrlichkeit. Seht Ihr, wie Paulus die schreckliche Sache und die unvermeidliche Wirkung, so kurz und bündig in dem Vers den wir in Römer 3:23 finden, zusammen gebracht hat?“Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Herrlichkeites, den sie vor Gott haben sollen.”Seht Ihr die Verbindung dort? Seht Ihr die Ursache-Wirkungs-Beziehungen dort? Was ist Sünde? Übertretung des Gesetzes. Was ist das Gesetz? DerAusdruck von Gottes Charakter. {CGl.218.01}Was ist Gottes Charakter? Seine Herrlichkeit. Also, wenn Ihr sündigt, werdet Ihr unweigerlich was verlieren? … den Herrlichkeit, den wir vor Gott haben sollten. {Römer 3:23}Ihr werdet Euer von Gott bestimmtes Schicksal nicht erkennen und dass meine Freunde, ist das, was passiert ist, als der Mensch gesündigt hat, …als Adam gesündigt hat.

Nun, was ich mit Euch in dieser nächsten Studie machen will, ist genau zu überlegen, was mit der Menschheit passiert ist, als Adam gesündigt hat. Nun. Ich möchte, dass Ihr erkennt, dass das was mit Adam passiert ist, was uns passiert ist. Bitte beachtet das. Wißt Ihr, das ist schwerer für uns zu verstehen, als wir sollten, weil wir in unserer westlichen Kultur eine sehr individualistische Lebensphilosophie haben. Jeder von uns ist eine Insel, und wir sehen uns selbst nicht so sehr von anderen beeinflusst an; besonders von diejenigen, die vor langer Zeit gelebt haben. Aber meine lieben Freunde, bitte seid Euch bewußt, das ist kein biblischer Begriff des Menschen. Die Bibel sieht uns als Gemeinschaft, nicht als einzelne Menschen; und um uns zu helfen, die gemeinsame Natur der menschlichen Rasse zu verstehen, erkennt bitte, dass der Name, den die Bibel dem ersten Menschen gibt, …was für einer ist? …Adam. Aber was bedeutet Adam in der hebräischen Sprache? Menschheit. Wusstest Ihr das? Dieser Name bedeutet auf Hebräisch “Menschheit”; und meistens, wenn Ihr auf das hebräische Wort “Adam” stoßt, wird es mit “Mann” übersetzt, weil es so verstanden wird, dass es sich auf alle Menschen bezieht. Aber manchmal wird in 1. Mose mit “Adam” übersetzt, weil sie versuchen zu unterscheiden, dass es sich in diesem Sündenfall auf den Namen dieses ersten Mannes bezieht, der Adam heißt. Aber meine Freunde, bitte versteht, dass das, was mit Adam passiert ist, uns passiert ist. Wir waren alle in ihm. Wir waren in seinen “Lenden”, um einen biblischen Ausdruck zu gebrauchen. Wir wurden ihn ihm eingeschlossen und bereitet, beides, rechtlich wie auch genetisch. Habt Ihr das verstanden? Wir wurden ihn ihm eingeschlossen und bereitet, beides, rechtlich wie auch genetisch. Warum? Weil er der Vertreter des ganzen Menschengeschlechts war, und er war der Vater des ganzen Menschengeschlechts. Könnt Ihr mir folgen?

Als gesetzlicher Vertreter des ganzen Menschengeschlechts war er in der Lage, die rechtliche Stellung für alle Menschen zu bestimmen; und er tat es. Als Vater der Menschheit war er in der Lage, den genetischen Code für die gesamte Menschheit festzulegen. Ihm wurde immerhin die Fähigkeit gegeben, sich fortzupflanzen, wie? Wie? In seinem eigenen Bild, und übrigens, das war Teil seiner Ähnlichkeit mit Gott. Gott kann nach Seinem Bild erschaffen. Wenn wir also wie Gott sind, müssen wir zumindest in der Lage sein nach unserem Bild fortpflanzen zu können. Seht Ihr das? …und übrigens, das unterscheidet uns übrigens von dem Engelheer – die das Ebenbild Gottes tragen -, aber nicht in dieser Eigenschaft; Sie sind nicht in der Lage, sich fortzupflanzen, so wie wir es können. Dies ist ein Teil unseres Seins, eine neue und eindeutige Seinsordnung. {1BC 1081.3}Aber bitte verstehr, dass die bemerkenswerte gottgegebene Fähigkeit, sich nach seinem eigenen Bild fortzupflanzen, eine sehr ernste und schwere Verantwortung auf  Adams Schultern legte. Weil er nach dem Gesetz der Vererbung das Erbe all seiner Nachkommen bestimmen sollte, einschließlich aller, die heute Nachmittag hier sitzen, mehr als 6000 Jahre später. Und wer hat das gewusst? Satan. Deshalb war er so begierig, Adam zu verderben. Weil er wusste, dass, wenn er Adam dazu bringen würde rebellisch in seinem Herzen zu werden, er alle seine Nachkommen natürlicher Weise auch rebellisch in ihren Herzen bekommen könnte. Der Einsatz war hoch … der Einsatz war hoch.

Die Bibel stellt diese Wahrheit in Römer 5:19 inein bemerkenswertes Licht. Lasst mich das einfach schon mal mit Euch lesen, es ist auf Seite 12. Es heißt: “Denn wie durch den Ungehorsam des einen Menschen die Vielen zu Sündern geworden sind.”Wer ist dieser eine Mensch, von dem Paulus spricht? Es ist Adam aus Eden. Wer sind die vielen, die durch seinen Ungehorsam zu Sündern gemacht wurden? Wer sind die Vielen? Wir alle sind seine natürliche Abstammung, durch natürliche Geburt. Könnt Ihr dem folgen? Das sind alle seine Nachkommen. Durch den Ungehorsam des einen Menschen sind viele zu Sündern geworden.Bitte beachtet, Paulus sagt nicht, dass wir durch den Ungehorsam eines jeglichen Menschen zu Sündern werden, oder? Durch den Ungehorsam des einen Menschen sind viele zu Sündern geworden.Meine Freunde. Das ist biblisch. Ich erfinde das nicht, ich zitiere nur Paulus. Und was will die menschliche Natur an dieser Stelle eigentlich tun? Das ist nicht fair. Ich protestiere. Es ist nicht fair, dass ich zu einen Sünder gemacht wurde, aufgrund dessen, was jemand vor 6000 Jahren getan hat. Ich nehme ihm das übel… Oh, Moment mal… Vorsicht, Vorsicht. Wie heißt es weiter im Text? Es ist zwar nicht aufgeschrieben, aber es ist in der Bibel. Es steht nicht in Euren Unterlagen, aber es steht in der Bibel: “Denn wie durch den Ungehorsam des einen Menschen die Vielen zu Sündern geworden sind, so werden auch durch den Gehorsam des Einen die Vielen zu Gerechten.”Das ist nicht… fair… Ich will mich nicht über diesen Teil beschweren, Ihr etwa? Nun, ich möchte mich nicht über diesen Teil beschweren. Aber meine lieben Freunde, bitte versteht, wenn Ihr konsequent sein wollt, wenn Ihr Euch sich darüber beschwert, dass Ihr durch den Ungehorsam eines Menschen zum Sünder gemacht worden seid; dann beklagt Ihr Euch auch darüber, dass Ihr durch den Gehorsam eines Menschen gerecht gemacht worden seid. Seht Ihr die Schlußfolgerung hier? Es ist ziemlich eindeutig. Ich weiß nicht wie es um Euch steht, aber ich möchte mich nicht über die zweite Hälfte beschweren.

Wißt ihr, ich habe keinen Gehorsam, der genügt, um mich in den Augen Gottes gerecht zu machen. Ich brauche jemand anderen, der mich gerecht macht. Stimmt jemand von Euch mit mir überein? {Amen} Dann preist Gott, es gibt jemanden, der eine Gerechtigkeit hat, die mich in den Augen Gottes gerecht macht; und das ist Jesus Christus …der Herr, meine Gerechtigkeit. {Amen} Der zweite Adam. Aber meine lieben Freunde, so wie es wegen des Ungehorsams des ersten Adams ist, dass wir zu Sündern gemacht wurden, so ist wegen des Gehorsams des zweiten Adams, dass wir gerecht gemacht werden. Wißt Ihr, es wirklich nur zwei Menschen in der menschlichen Rasse. Es gibt nur zwei. Adam von Eden und Adam von Gethsemane, besser bekannt als Jesus Christus. Könnt Ihr mir folgen? Der erste und der letzte Adam. Es gibt nur zwei Menschen, und jeder von uns ist in dem einen oder dem anderen eingeschlossen und bereitet. In wessen Rasse sind wir alle durch natürliche Geburt eingeschlossen? Adam von Eden, und als solche wurden wir zu Sündern gemacht. Wir sind aufgrund dessen, was er vor 6.000 Jahren getan hat, verdammt und zum Tode verurteilt worden. Seid Ihr gewillt das zu akzeptieren? Nun, Ihr habt keine andere Wahl in dieser Angelegenheit, oder? Habt Ihr Euch dafür entschieden, in eine egoistische, rebellische, zum Tode verurteilten Rasse geboren zu werden? Habt Ihr das gewählt? Nun, das habt Ihr nicht getan. Aber Ihr habt keine Wahl. Doch, preist den Herrn, Ihr könnt Euch dafür entscheiden, wiedergeboren zu werden. Höre ich da ein “Amen”? {Amen}

Warum? Weil es einen zweiten Adam gibt, der zu unendlichen Kosten gekommen ist, um das Oberhaupt einer neuen Rasse zu werden und zu sein; und durch den Glauben an Ihn könnt Ihr wiedergeboren werden. Amen? {Amen} …und dann erhaltet Ihr die Vorteile seines Gehorsams, und Ihr empfangt von ihm ein geistiges Erbe. Wegen des Ungehorsams des ersten Adams erhalten wir Verurteilung und ein selbstsüchtiges, rebellisches Herz. Aufgrund des Gehorsams des zweiten Adams erhalten wir Rechtfertigung und ein liebemotiviertes Herz, das wieder in Harmonie mit unserem Schöpfer, dem Erlöser, leben kann. Wir haben keine Wahl was unsere natürliche Geburt betrifft. Aber jeder von Euch kann sich dafür entscheiden, wiedergeboren zu werden. In diesem Sinne müsst Ihr verstehen, was mit Adam vor 6000 Jahren im Garten Eden passiert ist, ist wem passiert? Ist uns passiert. Was ist mit Adam vor 6000 Jahren passiert? Seht am Ende von Seite 11. Weg zu Christus, Seite 17. Hört genau hin. “Weg zu Christus”, Seite 17: “Dem Menschen waren bei seiner Erschaffung edle Kräfte des Körpers und ein völlig ausgeglichener Geist verliehen worden. Er war ein vollkommenes Wesen und lebte in Einklang mit Gott. Seine Gedanken waren rein, seine Ziele heilig. Aber …Hier ist wieder dieses elende kleines Wort. “Aber der Ungehorsam,”was ist passiert? Hört genau zu: “…lenkte diese Fähigkeiten in andere Bahnen; …”,was noch? “…Selbstsucht trat an die Stelle der wahren Liebe.”Tief greifende theologische Einsicht hier, meine lieben Freunde. Bitte denkt mit mir darüber nach. Was passierte, als Adam sündigte? Erinnert Euch, als Adam gesündigt hat, hat die Menschheit gesündigt. Adam war die Menschheit. Wir sind alle zusammen mit ihm abwärts gegangen, jeder von uns. Was ist mit jedem von uns passiert, als Adam gesündigt hat? Selbstsucht trat an die Stelle der Liebe, und alle unsere Kräfte wurden,was? …verkehrt.

Jetzt arbeitet mit mir daran… versteht das. Bitte versteht das. Wenn wir sagen, dass die Selbstsucht an die Stelle der Liebe tritt,was sagen wir? Nun fragen wir uns zuerst, was war der Ort der Liebe in der Natur des Menschen vor dem SündenSündenfall? Wir müssen das wissen, bevor wir verstehen können, was damit gemeint ist, daß die “Selbstsucht die Stelle der Liebe eingenommen hat”. Was war der Ort der Liebe in der Natur des Menschen vor dem SündenSündenfall? Es war das herrschende Prinzip, der Geist, das Gesetz, das nicht nur auf den fleischlichen Tafeln des menschlichen Herzens geschrieben stand, sondern auf jedem was? …jedem Nerv, jeder Faser, jeder Fähigkeit seines Seins. Es war das Gesetz, der Geist, das Prinzip, das sein ganzes Wesen regierte. Das war der Ort der Liebe. Könnt Ihr mir folgen?

Als der Mensch gesündigt hat, was ist passiert? Komm schon, was ist passiert? Selbstsucht trat an die Stelle der Liebe.Wessen Gesetz, wessen Geist, wessen Prinzip ist Selbstsucht? Satans Gesetz, Satans Geist, das Prinzip, das Satans Königreich regiert. Als der Mensch sündigte, als Adam sündigte, trat die Selbstsucht an die Stelle der Liebe.Selbstsucht wurde das Gesetz, das die menschliche Natur regierte. Selbstsucht wurde das Gesetz, das auf den fleischlichen Tafeln des Herzens des Menschen geschrieben wurde. Selbstsucht wurde das Gesetz, das auf jeden Nerv, jede Faser, jede Fähigkeit unseres Seins geschrieben wurde. Und wenn wir übrigens sagen, dass die Selbstsucht den Platz der Liebe eingenommen hat, reden wir nur über eine von vielen Sünden? Ist Selbstsucht nur eine von vielen Sünden? Überhört das nicht… bitte, überhört das nicht. Hört zu. Zeugnisse für die Gemeinde, Band 4, Seite 418: “Unter der Überschrift der Selbstsucht kam jede andere Sünde daher.”Ist Selbstsucht nur eine von vielen Sünden? Nein, es ist das Prinzip, das alle Sünde in sich vereint. Versteht Ihr das? Folgt mir: Genauso wie Liebe Gehorsam ist, bedeutet Selbstsucht Ungehorsam. Macht das Sinn? Genauso wie die Liebe die Erfüllung des Gesetzes ist, ist Selbstsucht die Übertretung des Gesetzes. Unter der Überschrift der Selbstsucht kommt jede andere Sünde daher, meine lieben Freunde. Dies ist nicht eine von vielen, das ist der Grundsatz, der alle Sünden umfasst; und dieses Prinzip im Sündenfall trat an die Stelle der Liebe in der menschlichen Natur. Es wurde zum dominierenden, motivierenden Prinzip, geschrieben auf den fleischlichen Tafeln des menschlichen Herzens, geschrieben auf jedem Nerv, jeder Faser, jeder Fähigkeit seines Wesens. Kein Wunder, alle seine Kräfte verdreht wurden!

Da gibt es noch etwas anderes, was passiert ist, erinnert Ihr Euch? Seine Kräfte waren verdreht worden und Selbstsucht trat an die Stelle der Liebe.Wißt Ihr, als das Herz des Menschen vom Gesetz der Liebe regiert wurde, wurden alle Fähigkeiten des Menschen ausschließlich ausgeübt, um wen zu erfreuen und zu verherrlichen. …Gott! Amen? Aber als die Selbstsucht an die Stelle der Liebe trat, was geschah dann? All diese Mächte wurden verdreht; und jetzt nach dem Sündenfall werden alle Fähigkeiten des Menschen ausgeübt, um zu befriedigen und wen zu verherrlichen? …selbst …selbst. Das ist die sittliche Störung, die wir Verdorbenheit nennen; und der “Geist der Weissagung” definiert übrigens Verdorbenheit als “sittliche Störung”. {Maranatha 25. Mai}Sie sagt uns auch, dass Selbstsucht das Wesen der Verdorbenheit ist.  Selbstsucht ist was? …das Wesen der Verdorbenheit. {Signs of the Times, 25. Dezember 1901 Abs. 9}Als die Selbstsucht an die Stelle der Liebe trat, wurde der Mensch von Natur aus verdorben. Es gab eine sittliche Störung im Kern seines Wesens, und alles, was gottähnlich war, wurde nachteilig und furchtbar beeinflusst. Aus diesem Grund sagt der “Geist der Weissagung”: “Die Sünde hat das Bild Gottes im Menschen entstellt und nahezu verwischt. ” {PP 578.2}…fast ausgelöscht. All diese gottähnlichen Fähigkeiten, die Gott verherrlichten, die von der Liebe regiert wurden, verherrlichen nun wen? Das eigene Ich und Satan, weil sie von Selbstsucht regiert werden. Versteht Ihr, wie radikal wir vom Sündenfall betroffen sind? Meine lieben Freunde, Ihr müßt das verstehen. Dies ist so wichtig es zu verstehen.

Nun, versteht bitte, dass durch das Gesetz der Vererbung, diese schreckliche, sittliche Störung, die Verderbtheit genannt wird, – diese Selbstsucht – , als Geburtsrecht an Adams Nachkommen weitergegeben wurde. Schlagt mit mir 1. Mose Kapitel 5 auf. Nun Ihr habt zwar diesen Textauszug in Euren Unterlagen, aber ich möchte, dass Ihr ihn in einem etwas größeren Zusammenhang seht. Schlagt deshalb mit mir 1. Mose Kapitel 5 auf, und achtet auf diese bemerkenswerten Worte. 1. Mose 5:1 “Dies ist das Buch von Adams Geschlecht. Als Gott den Menschen schuf, machte er ihn nach dem Bilde… “Nach wessen Bild? “…Gottes.”Vers 2: “und schuf sie als Mann und Frau und segnete sie und gab ihnen den Namen …”,welchen Namen? “…»Mensch«.”Wißt Ihr, wie es da auf hebräisch heißt? Es heißt “Adam”; Ja, es ist Adam. Schaut es euch an … Und gab ihnen den Namen “Adam” …dasselbe Wort. Die Hebräer  hatten einen gewaltigen Vorteil im selben Wort, um gemeinsam zu denken. Wißt Ihr, wenn die Bibel ihnen sagte, dass Adam gesündigt hat, wussten sie, dass sie gesündigt hatten. Die Menschheit sündigte … aufgrund des gleichen Namens. “Und schuf sie als Mann und Frau und segnete sie und gab ihnen den Namen »Mensch« zur Zeit, da sie geschaffen wurden.”Nun seht Vers 3: “Und Adam war 130 Jahre alt und zeugte einen Sohn, ihm gleich und nach seinem Bilde, und nannte ihn Set.”Nun beachtet folgendes: Adam wurde nach dem Ebenbild Gottes erschaffen, aber Seth war im Ebenbild Adams. Aber schaut; zwischen Adams Schöpfung in Gottes Ebenbild und Seths Fortpflanzung in Adams Ebenbild, was war passiert? Die Sünde war passiert. Der Mensch war von Natur aus selbstsüchtig geworden. Also, wie wurde sein Sohn geboren? Egoistisch von Natur aus… egoistisch von Natur aus. Patriarchen und Propheten, Seite 80: “Während Adam sündlos nach Gottes Bild erschaffen wurde, erbte Seth wie Kain die gefallene Natur seiner Eltern.”Was tat er? …er erbte die gefallene Natur seiner Eltern; und das ist Seth. Seth war der Gerechte.

Wie kam es, daß Seth anders war als Cain? Nicht aufgrund dessen, wie er auf natürliche Weise geboren wurde, sondern aufgrund der Entscheidung, wiedergeboren zu werden. Höre ich da ein “Amen”? {Amen} …und nur so kann jeder von uns einen andern Weg als Kain einschlagen. Das ist der einzige Weg. Ihr müßt Euch dazu entscheiden, wiedergeboren zu werden, aber der überwiegende Teil der Menschheit hat das nicht getan, oder? Wie viele Generationen hat es gedauert, bis die Menschheit so verdorben, so rebellisch und hoffnungslos korrupt war, dass Gott sie auslöschen musste? Wie viele Generationen? Zehn… zehn; und nach zehn Generationen, wie war der Zustand des Menschengeschlechts? 1. Mose 6:5 “Als aber der HERR sah, dass der Menschen Bosheit groß war auf Erden und alles Dichten und Trachten ihres Herzens nur böse war immerdar.”Wow! Das ist ziemlich ernste Verdorbenheit. Könnt Ihr mir folgen? Versteht Ihr, was der Zustand des Menschengeschlechts war? Sie erreichten einen Punkt, wo sie so unverbesserlich rebellisch waren, daß sie alle, mit Ausnahme von acht, die unverzeihliche Sünde begingen. Jede Absicht der Gedanken ihres Herzens war immer nur böse.Das ist den Punkt zu erreichen, wo man jenseits der Hoffnung auf Erlösung ist. Und meine lieben Freunde, als die Menschheit in diesen Zustand erreichte, war es nur barmherzig und liebend von Gott, was zu tun? …die Menschheit auszulöschen, und er tat es mit der Flut; und warum ist das so tiefgreifend wichtig? Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird es sein beim Kommen des Menschensohns. {Matt. 24:37}Und ich bin hier, um Euch vor Gott zu sagen, dass die Menschheit nahe daran ist, diesen Zustand wieder zu erreichen; und wenn die menschliche Rasse an den Punkt erreicht, wo jede Absicht der Gedanken ihrer Herzen immer nur böse ist, dann wird die Gnadentür was werden? … geschlossen werden. {Leben Jesu S. 106 und 630}

Warum…? Warum? Denn eine weitere Verzögerung würde die Gesinnung von niemanden ändern, und es wird nur zwei Gruppen geben. Diejenigen, deren Absicht der Gedanken ihres Herzens nur fortwährend heilig ist, und jene, deren Absicht der Gedanken ihrer Herzen immer nur böse ist. Es wird nur zwei geben. Das bedeutet es, entweder versiegelt zu sein oder das Zeichen zu haben. Hört Ihr mich? …und an diesem Punkt bläst Gott in die Schlußpfeife und die Gnadenzeit ist zu Ende, denn weiteres Warten würde niemanden in seiner Gesinnung ändern. Und meine lieben Freunde, der einzige Grund, warum Gott verzögert, ist, weil er was nicht will? “…dass jemand verloren ginge, sondern dass jedermann zur Buße finde.

” {2. Petrus 3:9}Er ist ein wunderbarer, barmherziger und geduldiger Gott, und es gibt immer noch Kandidaten in der Menschheit, die die Fähigkeit haben, ihre Meinung zu ändern. Und deshalb verzögert Er… Er wartet. Aber meine lieben Freunde, wenn alle an den Punkt erreichen, wo niemand mehr seine Meinung ändern wird, dann ist weiteres Warten zwecklos. Hört Ihr mich? …und dann geht die Gnadenzeit zu Ende, und Gott greift gnädig ein und beseitigt diejenigen, die unversöhnlich ihren Willen in Einklang mit Satan fortsetzen. Und aus Erbarmen mit ihnen beseitigt Er sie, ebenso wie aus Erbarmen gegenüber dem ganzen Universum. Mehr dazu später.

Oh, die schreckliche Folge des Sündenfalls, meine lieben Freunde. Wir übersehen es… wir übersehen es… Wir sehen nicht sehr klar, was mit der menschlichen Rasse passiert ist, oder? Zehn Generationen, alle bis auf acht, mussten vernichtet werden; und, was ist das Herz und der Kern des Problems? Historical Sketches, Seite 138. Hier ist es, hört es Euch an… und bitte, nehmt es an. Einige von euch tun sich schwer – ich kann es sehen, indem ich Euch ansehe – das anzunehmen, was ich mit Euch teile. Aber ich versichere Euch, ich teile nicht meine Ideen mit Euch – ich glaubte das so nicht – aber meine Ideen, ich musste mich an das anpassen, was der Herr sagt, nicht umgekehrt. Gott vergib uns für einen Stolz der Meinung, der uns dazu bringt, den Geist der Weissagung zu zwingen das zu unterstützen, was wir glauben. Historical Sketches, Seite 138.Hört genau hin. Hier ist der Kern des Problems:“Selbstsucht ist in uns selbst eingearbeitet.”Pause. Selbstsucht ist was? …eingearbeitet. Was bedeutet “eingearbeitet”? “Verwoben.” Geschrieben auf jeden Nerv, jede Faser, jede Fähigkeit… Mit anderen Worten… erinnert Euch, das war, was Liebe einst war, aber beim Sündenfall nahmdieSelbstsucht den Platz der Liebe ein.Was ist nun ineinander verwoben? Was steckt in jedem Nerven, jeder Faser, jeder Fähigkeit? Was ist das? Es ist Selbstsucht. Und der nächste Satz: Wie ist sie zu uns gekommen? Kommt schon, lest es. “Es ist zu uns als Erbe gekommen.”Wie ist es ist zu uns gekommen? …als ein Erbe. Meine lieben Freunde, es ist ein Geburtsrecht.

Ihre recht … Ihre armen, recht kleinen und schuldigen Herzen….. diese kleinen rosa oder braunen oder gelben oder schwarzen Bündel, die wir durch das Gesetz der Fortpflanzung in diese Welt bringen; das Gesetz der Vererbung. Was sind sie von Natur aus? Kommt schon, was sind sie von Natur aus? Sie sind egoistisch, jeder Elternteil weiß das. Ihr müßt einem Kind nicht beibringen, selbstsüchtig zu sein, oder? Hat jemand von euch Kinder, denen Ihr beibringen müßt selbstsüchtig zu sein? Hattet Ihr Kinder, denen Ihr sagen mußtet: “Nein, nein, nein, du sollst deine Spielsachen nicht so oft teilen. Ihr müßt lernen, sie ein wenig mehr für dich zu behalten.”Hattet Ihr solche Kinder? Nun, die habt Ihr habt nicht gehabt! Warum? Weil sie von Natur aus egoistisch sind. Übrigens, bevor Ihr Euch wegen dieser Selbstsucht zu sehr über sie aufregt, müßt Ihr Euch fragen, woher sie das haben. Und ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich als Vater fand es am schwierigsten, geduldig mit diesen besonderen Aspekten der Selbstsucht zu sein, mit denen ich belästigt worden war, mein ganzes Leben lang; und ich sah es in meinen Kindern wider gespiegelt. Kommt schon, kann sich irgendjemand von Euch damit identifizieren? {Ja} Selbstsucht ist in uns eingeprägt, sie ist zu uns als ein Erbe gekommen {HS 138.7}; und ist Selbstsucht Sünde? Kommt schon, ist Selbstsucht Sünde? “Unter der Überschrift der Selbstsucht kommt jede andere Sünde daher.”  {Z4.418}.Selbstsucht ist Sünde im Wesentlichen, und wir haben es als eine Erbschaft, auf jeden Nerv, jede Faser, jede Fähigkeit unseres Seins geschrieben. Seht dem in die Augen, meinen lieben Freunde. Wißt Ihr, bis wir erkennen, dass das natürliche Herz von Selbstsucht regiert wird, werden wir niemals in der Lage sein es wert zu schätzen, dass wir ein neues Herz bekommen können… auf dem das neue Gesetz geschrieben steht. Höre ich da ein “Amen”? {Amen} Ihr müßt schlechten Nachrichten verstehen, bevor Ihr in der Lage seid, die guten Nachrichten zu schätzen. {Amen} Ihr müßt verstehen, wie hoffnungslos und hilflos Ihr durch natürliche Geburt seid, bevor Ihr die Hoffnung und Hilfe, die Euch durch die geistliche Wiedergeburt gehört, würdigen könnt. {Amen} Ihr müßt erkennen, wie verhunzt Ihr seid, gerechnet vom ersten Adam an, bevor Ihr erkennen könnt, was der zweite Adam getan hat, um alles besser zu machen. Die guten Nachrichten sind genauso gut wie schlechte Nachrichten schlecht sind.

Wie spricht David von dieser Realität? Psalm 51:7 “Siehe, ich bin als Sünder geboren, und meine Mutter hat mich in Sünden empfangen.

Das ist biblisch, meine lieben Freunde. Dies ist biblische Wahrheit. Ich wurde in Ungerechtigkeit geboren. Ich wurde in einem Zustand der Sünde geboren. Warum? Warum? Was war der Grund dafür? In Sünde hat meine Mutter was getan? …hat mich empfangen. Und es gibt Leute … sie tun mir leid, weil sie sich nicht dazu durchringen können, diese sehr demütigende Wahrheit, was ihre natürliche Geburt betrifft, anzunehmen; sie würden uns gerne glauben machen, dass alles, was David hier gesteht ist, dass er unehelich empfangen wurde.

Ich versichere Euch, das ist nicht, was David hier gesteht. Der Geist der Weissagung sagt, dass Psalm 51 das Beispielgebet der Reue für jeden Sünder ist. Ich weiß nicht wie es um Euch steht, aber ich wurde nicht unehelich geboren. Ich muss das nicht zugeben. Aber ich muss natürlich gestehen, dass ich von selbstsüchtigen, rebellischen Eltern empfangen wurde, die mir durch das Gesetz der Vererbung ein selbstsüchtiges, rebellisches Herz gaben. Erst wenn ich gestehe, dass ich, wie David es ein paar Verse später getan hat, auf die Knie gehen und sagen werde: “Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, beständigen Geist.” Weil das Herz, das ich als natürliches Erbe empfangen habe, durch den Geist der Selbstsucht verunreinigt ist; und deshalb ist all meine Gerechtigkeit wiewas? Wie ein beflecktes Kleid. {Jes. 64:6};Das sind die guten Dinge, die ich tue. Aber wegen meines natürlichen egoistischen Herzens sind sie, was? …befleckt.

Meine lieben Freunde, Ihr und ich könnt nicht einmal wirklich anfangen, Gottes Gesetz zu befolgen, bis wir dieses neue Herz bekommen. Aber wir werden dieses neue Herz nicht bekommen, bis wir darum bitten; und wir werden nicht darum bitten, bis wir erkennen, daß wir es brauchen.

Deshalb ist es so wichtig, dass wir unser schreckliches Geburtsrecht durch das natürliche Erbe anerkennen. Gelobt sei Gott, es gibt eine geistige Erbschaft vom zweiten Adam. Paulus spricht über diese Realität in Epheser 2:1-3 wie folgt: “Auch ihr wart tot durch eure Übertretungen und Sünden, in denen ihr früher gelebt habt nach der Art dieser Welt, unter dem Mächtigen, der in der Luft herrscht, nämlich dem Geist, der zu dieser Zeit am Werk ist in den Kindern des Ungehorsams. Unter ihnen haben auch wir alle einst unser Leben geführt in den Begierden unseres Fleisches und taten den Willen des Fleisches und der Sinne… ” waren was? “… und waren Kinder des Zorns von Natur wie auch die anderen.”Paulus schließt sich darin ein. “Von Natur aus Kinder des Zorns.”Review and Herald, 6. Januar 1891.Hört Euch dies an: “Menschen sind von Natur aus egoistisch.”Menschen sind was…? Egoistisch durch was? …von Natur aus. Deshalb sind wir von Natur aus sündhaft… weil Selbstsucht Sünde ist und wir Sünde begehen, weil wir sündig sind. Wir werden nicht sündig, weil wir Sünde begehen. Hört Ihr mich? Wir begehen Sünde, weil wir selbstsüchtige Herzen haben. Wir sind fleischlich gesinnt, und der fleischliche Verstand istwas? “…Feindschaft gegen Gott, es ist dem Gesetz Gottes nicht unterworfen, noch in der Tat,”was? “…kann sein.” {Röm 8:7}Was ist das einzige, was der fleischliche Verstand tun kann? …ist Sünde zu begehen. Das ist das Einzige, was er tun kann, meine lieben Freunde.

Nun, wohlgemerkt, …und wir haben Euch diese Qualifikation gegeben; der fleischliche Verstand leistet beängstigend, vorgetäuschte Arbeit des Gehorsams.Er kann Euer Verhalten in Übereinstimmung mit dem Buchstaben des Gesetzes bringen, so dass Ihr gut aussehen werdet, bewundert und geschätzt und befördert werdet… Aber das ist nicht Gehorsam. Das ist Heuchelei. Könnt Ihr mir folgen? Der Grund dafür, warum der fleischliche Verstand unmöglich gehorchen kann ist, dass der fleischliche Geist unmöglich lieben kann. Er ist nur egoistisch. Ihr könnt nicht einmal anfangen zu gehorchen, außer wenn Ihr neues Herz bekommt, weil nur ein neues Herz lieben kann; und Liebe ist die Erfüllung des Gesetzes.Könnt Ihr mir folgen? Ihr seht das, nicht wahr? Liebe ist die Erfüllung des Gesetzes. {Römer 13:10} Es ist mir egal, wie gut du mit dem Buchstaben des Gesetzes umgehst, wenn es nicht durch Liebe motiviert ist, es ist kein Gehorsam. Ist es nicht… es ist kein Gehorsam.“Menschen sind von Natur aus selbstsüchtig, sie handeln durch Impuls, ohne Bezug auf den Willen Gottes, ihr eigener Wille ist das Kriterium.” {RH, 6. Januar 1891}Oh, was für ein trauriger Kommentar zur Natur des Menschen, die in die Sünde gefallen ist. … Paulus drückt es so aus. Philipper 2:21, “Denn sie suchen alle das Ihre, …”Wie viele? “Denn sie suchen alle das Ihre, nicht das, was Jesu Christi ist.”Hört den Kommentar, den inspirierten Kommentar zu diesem Vers. Signs of the Times, 2. Juni 1887: “Es steht eindeutig auf dem nicht erneuerten Herzen und auf einer in Sünden gefallenen Welt geschrieben, alle suchen das Ihre.Und was bedeutet das? Wir lesen weiter: “Selbstsucht ist das große Gesetz unserer entarteten Natur. Selbstsucht nimmt den Platz in der Seele ein, in der Christus thronen sollte.”Und wann ist das passiert? Das geschah vor 6000 Jahren im Garten Eden, als Adam sündigte unddie Selbstsucht an die Stelle der Liebe trat;und durch das Gesetz der Vererbung wird jeder von uns mit Selbstsucht geboren, die in der menschlichen Natur thront.

Aber preist Gott, wir können freiwillig Jesus auf den Thron unseres Herzens setzen. Wir können wiedergeboren werden. Ich preise Gott dafür! Meine lieben Freunde, ich bin sehr, sehr besorgt, wenn ich erkenne, dass viele von uns in dieser geliebten Gemeinde die schreckliche, radikale Konsequenz des Sündenfalls nicht verstanden haben. Denn, wißt Ihr, wenn Ihr die schreckliche, radikale Konsequenz des Sündenfalls nicht erkennt, werdet Ihr nicht in der Lage sein, die Vorkehrungen des Erlösungsplanes zu würdigen, wie Ihr es solltet oder wünscht. Wißt Ihr, es ist nicht nebensächlich, es ist nicht nur… etwas, was wir hier tun, nur um Euch zu unterhalten, um gemeinsam zu erkunden, wie verhunzt wir durch den Sündenfallen geworden sind. Meine lieben Freunde, wir müssen erkennen, dass, bevor wir die wahre Tiefe unserer Sündhaftigkeit sehen werden – und Ihr müsst die wahren Tiefen Eurer Sündhaftigkeit sehen -, bevor Ihr einen Heiland von ganzem Herzen suchen werden. Könnt Ihr mir folgen? {Amen} Wenn Ihr denkt, dass Sünde nur unsere vorsätzliche Entscheidung ist, Gottes Gesetz zu missachten, dann ist das einzige, wonach Ihr streben werdet, Vergebung für Eure Sünden. Aber meine lieben Freunde, es gibt eine tiefere Dimension für das Sündenproblem. Es ist das Wort S-Ü-N-D-E in Großbuchstaben. Es ist dieses selbstsüchtige, rebellische Herz. Ja, Jesus möchte Euch Eure Sünden vergeben, aber Er will sich nicht nur mit der Frucht beschäftigen; Er will an die Wurzel ran. {Amen} Er will Euch ein neues Herz geben… {Hesekiel 36:26}das vom Gesetz der Liebe regiert wird. Höre ich da ein “Amen”? {Amen}

Aber kann er Euch das geben, wenn Ihr nicht darum bittet? – Nein. Und werdet Ihr darum bitten, wenn Ihr nicht erkennt, dass Ihr es braucht? – Nein. Ist es dann wichtig, die Notwendigkeit zu erkennen? – Ja, und wir werden auf diesen Punkt zurückkommen. Also, das ist nicht nur ein… wisst Ihr, ein Studium, um Euch nur ein paar interessante Dinge zum Nachdenken zu geben. Meine lieben Freunde, das ist heilsbedeutsam. Dies hat mit unserer persönlichen Errettung zu tun. Es ist lebensnotwendig die Wahrheit des Sündenproblems zu verstehen, wenn wir dazu bereit sind, um die Lösung für das Sündenproblem zu bitten, zu schätzen und eifrig anzunehmen … in ihrer Gesamtheit. Oh, die schreckliche Konsequenz der Menschheit, vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse zu essen. Hört, wie der Geist der Weissagung es ausdrückt. Dies befindet sich in Erziehung, Seite 22. Erziehung, Seite 22: “Wo sich einst allein das Wesen Gottes, die Erkenntnis des Guten, ausgeprägt hatte, da war nun auch der Charakter Satans, die Erkenntnis des Bösen, abzulesen.”Interessant… Bevor vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse gegessen wurde, was war das einzige Wissen, das der Mensch hatte? Das Wissen um das Gute… Das der Charakter von wem ist? {Gott} …von Gott. Aber nachdem der Mensch das Wissen von Gut und Böse hatte, welches Wissen hatte er gewonnen? Das Wissen vom Bösen, welches der Charakter von wem ist? {Satan} …Satan. Nun, er hat beides, das Wissen vom Guten und das Wissen vom Bösen. Beide, die Spuren des Charakters Gottes und die des Charakters von Satan, sie sind jetzt ein Bestandteil seines Lebens.

Aber was von diesen beiden, herrscht vor nach dem Sündenfall? Was regiert ihn? Was dominiert? Es ist das Wissen um das Böse, meine lieben Freunde. Es ist das Wissen um was? …das Wissen um das Böse. Obwohl der Mensch – nach dem Fall – zum Beispiel ein Gewissen hat, das ein Teil des Wissens vom Guten ist, macht er sich Sorgen, wenn er etwas falsch macht, und das veranlasst ihn zu tun und besser zu sein als er ist. Obwohl er immer noch die Spuren des Charakters Gottes hat, hat er die Macht, tatsächlich in sich selber besser zu werden? In seinem in die Sünde gefallenen Zustand, oder? Nein. Ohne mich könnt Ihr wastun? …nichts. {Joh. 15:5}Nichts… Satan war so begeistert, als es ihm gelang, den Ausdruck von Gottes Charakter, das Gesetz der Liebe, durch den Ausdruck seines eigenen Charakters, des Gesetzes der Selbstsucht, zu ersetzen und zum dominieren, motivierenden Prinzip, in der Natur des Menschen zu machen. Er war begeistert. Aber seht Euch das genau an. Er war nicht damit zufrieden, diese Meisterleistung vollbracht zu haben. Er war entschlossen, dass er sogar die Spuren des Bildes Gottes, das aus der menschlichen Natur entfernt wurde, bekommen würde. Er war entschlossen, die Herrlichkeit vollständig auszulöschen, und es war seine Absicht, dies seither zu tun; und in 10 Generationen schaffte er es in der gesamten Menschheit, mit Ausnahme von acht Menschen …und er arbeitet seitdem daran… mit Ausnahme von, ich hoffe, allen in diesem Raum.

Und wie hat er das gemacht? Wie hat er die Spuren des Bildes Gottes im Menschen geschäftig verändert? Indem er die Spuren des Gesetzes Gottes aus dem Herzen des Menschen löscht. Habt Ihr mich gehört? Wie verunstaltet er die Spuren des Bildes Gottes im Menschen? Indem er die Spuren des Gesetzes Gottes aus dem Herzen des Menschen löscht. Und wie macht er das? Hört zu. Manuskript Releases, Band 9, Seite 229: Gottes Gesetz war einst in die Herzen von Männern und Frauen geschrieben worden. Aber ihre hochgeschätzten Sünden verdunkelten und löschten diese Schrift beinahe. Die Eindrücke der Sünde trugen allmählich die Eindrücke des Gesetzes ab.” Wie bringt er uns dazu, auch die Überreste des Gesetzes Gottes aus unserem Gewissen zu streichen? Indem wir uns entscheiden, was zu tun? {sündigen} …zu sündigen. Und jedes mal, wenn wir das in Verletzung unseres Gewissens tun, was passiert? Kommt schon, was passiert? Es wird weg geätzt. Es wird zum Schweigen gebracht… bis schließlich was ist? Wir können es nicht mehr hören, und das meine Freunde, ist die Sünde die nicht vergeben wird. {Matt. 12:31}Versteht Ihr, was ich gerade erklärt habe? Das die Sünde die nicht vergeben wird.Und das ist sein Ziel, für jeden von uns in diesem Raum. Das ist es, was er versucht hat. Bitte arbeitet mit ihm in diesem Prozess nicht zusammen. Bitte arbeitet dabei nicht mit ihm zusammen! Euretwegen, bitte ich Euch, aber ‪insbesondereum Christi willen… Der einen unendlichen Preis bezahlt hat, damit er in der Lage ist, sein Bild in Euch wiederherzustellen. Lass Ihn das bitte tun.

Ich schließe mit dieser bekannten Geschichte. Sie steht in 1. Samuel 4:21. Elis Söhne haben im Ungehorsam die Bundeslade in den Kampf gegen die Philister geführt. Sie hatten gehofft, sie würde ihnen den Sieg bringen, ein bisschen wie ein Glücksbringer. Sie hatten die Geschichten darüber gehört, was die Lade Gottes in der Vergangenheit getan hatte, und sie hatten gehofft, sie würde es wieder tun. Aber es gab da ein großes Problem. Das Gesetz war nur in der Arche. Aber es war nicht in ihren Herzen, und so konnte Gott nicht mit ihnen und für sie kämpfen; Und was ist an dem Tag auf dem Schlachtfeld passiert? Was ist passiert? Sie haben den Kampf verloren. Sie haben auch ihr Leben verloren. Aber ist das alles, was sie verloren haben? Sie verloren die Bundeslade, und meine lieben Freunde, wir können keineswegs ermessen, wie verheerend das ist für die Kinder Israel war. Wir können es nicht. Warum nicht? Weil wir nicht verstehen, wie ihre ganze persönliche Identität, ihr ganzes Selbstwertgefühl mit der Tatsache verbunden war, dass Gott ihnen sein Gesetz anvertraut hatte. Das machte sie ihrer Meinung nach allen anderen überlegen, und hier hatte ihr schlimmster Feind das Gesetz im Kampf weg genommen. Das waren entsetzliche Nachrichten.

Und ein Bote wird zurückgeschickt, um die Nachricht an Eli zu überbringen; und er kommt, und als Eli es hört, was passiert? …er fällt hinten über und stirbt. Es ist so überwältigend. Aber die Aufgabe des Boten ist noch nicht vorüber. Er muss die Frauen der beiden toten Männer informieren. Mir tat immer ganz besonders die eine Frau leid, weil sie in den Wehen lag; Elis Enkel würde geboren werden, von einem seiner Söhne. Wartet der Bote auf einen günstigeren Moment? Nun, er stürmte in das Zelt und unterbreitet die Nachricht an diese arme Frau in Wehen. Es ist so überwältigend, dass sie bei der Geburt stirbt. Aber bevor sie stirbt, macht sie was? Was macht sie? Sie benennt den Sohn nach den Umständen seiner Geburt… auf typisch hebräische Weise; Hebräer haben das oft getan. Wie lautet der Name, den sie ihm gegeben hat? Ihr könnt ihn in 1. Samuel 4:21 sehen: “Und sie nannte den Knaben Ikabod und sprach: »Die Herrlichkeit ist hinweg aus Israel!« “Welches Schlüsselwort habt Ihr in diesem Satz gehört? “Herrlichkeit.” Was bedeutet Herrlichkeit? “Charakter.” Bitte beachtet etwas tiefgreifendes. Als Mose auf dem Berg Sinai sagte: “Lass mich deine Herrlichkeit sehen!” {2. Mose 33:18} Wißt Ihr, was das hebräische Wort ist, das mit “Herrlichkeit” übersetzt wird? Es ist “Chabod.Es ist was? …es ist “Chabod”. Hört Ihr das in “Ikabod”? “ik” ist einfach die Verneinung in der hebräischen Sprache, “ik” bedeutet “nein” oder “keine”. “Keine Herrlichkeit”, wurde dieser Junge genannt. Deshalb wird uns gesagt, gleich nachdem sie das Kind “Ikabod” genannt hat und was gesagt hat?»Die Herrlichkeit ist hinweg aus Israel!«Warum? “… weil die Lade Gottes genommen war, und wegen ihres Schwiegervaters und ihres Mannes.”Beide waren tot.

Aber bitte beachtet, dass wir im nächsten Vers eine Wiederholung haben. Aber diesmal wird nur der wichtigste Grund gegeben, warum die Herrlichkeit entwichen ist. Was ist das? “Darum sprach sie: Die Herrlichkeit ist hinweg aus Israel; denn die Lade Gottes ist weggenommen.”Wir haben eine Wiederholung, meine lieben Freunde, und immer wenn die Schrift etwas wiederholt, ist es, weil es was ist? …weil es wichtig ist. Seht Ihr die tiefe geistliche Wahrheit hier? Seht Ihr das Lehrbeispiel? Warum ist die Herrlichkeit vergangen? Weil die Bundeslade weggenommen worden ist. Aber was war in der Bundeslade? Das Gesetz Gottes, welches der Ausdruck seines… Charakters ist, welches seine Herrlichkeit ist. Natürlich, als der Feind es schaffte, das Gesetz Gottes aus dem Allerheiligsten zu nehmen, war “Ikabod” das Ergebnis. Der Herrlichkeit war fort.

Und mein Bruder, meine Schwester, genauso war es, als der Feind unserer Seele das Gesetz Gottes aus dem Allerheiligsten, aus diesem Tempel unsere Leibes genommen und durch was ersetzt hat? …durch das Gesetz der Selbstsucht. Was ist passiert? “Ikabod” ist passiert. Die Herrlichkeit entschwand und für 6.000 Jahre sind wir, die menschliche Rasse, von Degradierung zu Degradierung in satanische Charakterähnlichkeit geSündenfallen. Das sind die schlechten Nachrichten. Die guten Nachrichten kommen noch. Deshalb müßt Ihr morgen Abend wiederkommen. Meine lieben Freunde, der Grundkern der guten Nachricht befindet sich in einer Verheißung, und was ist das für eine Verheißung? Das ist die Verheißung des neuen Bundes und was wie lautet sie? “Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und in ihren Sinn schreiben.” Jeremia 31:33 Gott hat einen Plan ausgearbeitet, nach dem das Gesetz für das Allerheiligste wiederhergestellt werden kann und zur herrschenden Macht wird, zum Prinzip, zum Geist, der die menschliche Natur beherrscht. {Amen} Und wir können durch den Plan der Erlösung von Herrlichkeit zu Herrlichkeit verändert werden. So können wir wieder unser von Gott verordnetes, durch die Sünde verwirktes, aber durch das Blut gerettete Schicksal erfüllen. {Amen} Bitte kommt wieder und lasst uns gemeinsam diesen Plan studieren. Laßt uns zum Schlussgebet aufstehen.

Vater im Himmel, ich danke Dir so sehr dafür, dass du uns geholfen hast, die schlechten Nachrichten zu verstehen. Sie haben uns vorbereitet, die guten Nachrichten umso mehr zu schätzen und anzunehmen. Bring uns morgen Abend zurück, damit wir weiter studieren, – wie wir trotz des Sündenfalls  – durch den Plan der Erlösung, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, verändert werden können. Das ist unser Gebet im Namen Jesu. Amen. Gott segne Euch meine Freunde, Gott segne Euch. 

 

……………………………………………………

 

Es ist deutlich geschrieben auf das nicht erneuerte Herz und auf eine geSündenfallene Welt, alle suchen ihre eigenen. Selbstsucht ist das große Gesetz unserer entarteten Natur. Selbstsucht nimmt jenen Platz in der Seele ein, in dem Christus thronend sitzen sollte. Niemals kann Satan seine Arbeit effektiver vollbringen, als die Gedanken und Herzen derer zu kontrollieren, die in heiligen Dingen dienen. Verwandelt sich in einen Engel des Lichts, wird sein wahrer Charakter nicht erkannt.Ach, wie viele der Agenten des großen Betrügers sind im heiligen Amt des Ministeriums zu finden! Sie können intellektuelle Fähigkeiten besitzen, sie studieren, predigen und beten und werden als fromme Männer angesehen, weil sie sich mit einer heiligen Arbeit beschäftigen. Dann, unter Ausnutzung des in ihnen ruhenden Vertrauens, führen sie die Seele in den Ruin und in den Tod. Es gibt heute Männer im heiligen Büro, die Hophni und Pinehas ähnlich sind. Sie lassen der Leidenschaft freien Lauf und tarnen ihre Verdorbenheit unter einem Mantel der Religion. Wenn ihr wahrer Charakter endlich entdeckt und enthüllt wird, erhält der Glaube der Menschen einen Schock, der oft ihr Vertrauen in die Religion zerstört. Unmerklich gibt es eine Linken des Geistes und ein Misstrauen gegenüber allen, die bekennen, das Wort Gottes zu lehren. Die Botschaft des wahren Knechtes Christi wird zweifelhaft empfangen. Es erhebt sich ständig die Frage: “Wird sich dieser Mann nicht als der erweisen, den wir für so heilig und so korrupt hielten?” So verliert das Wort Gottes seine Macht über die Seelen der Menschen. Diese falschen Hirten sind von der Klasse, die am Tag Gottes sagen werden: “Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele wunderbare Werke getan?” Für solche Männer wird unser Herr erklären: “Ich habe dich nie kennengelernt, weiche von mir, ihr Übeltäter.” {ST, 8. Dezember 1881 Par. 5}

 

……………………………………………………

 

* – Für 120 Jahre verkündete Noah die Botschaft der Warnung an die vorsintflutliche Welt; aber nur ein paar lesen. Einige der Zimmerleute, die er zum Bau der Arche benutzte, glaubten der Botschaft, starben aber vor der Flut;andere von Noahs Konvertiten wurden rückfällig. Die Gerechten auf der Erde waren nur wenige, und nur acht lebten, um die Arche zu betreten. Das waren Noah und seine Familie. {RH, 16. August 1906 Par. 2}

Noah und seine Familie waren nicht allein, weil sie Gott fürchteten und gehorchten. Aber Noah war der Frömmste und Heiligste auf Erden, und derjenige, dessen Leben Gott bewahrte, um seinen Willen zu erfüllen, die Arche zu bauen und die Welt vor dem bevorstehenden Untergang zu warnen. Methusalem, der Großvater von Noah, lebte bis zum Jahr der Flut; und es gab andere, die an die Predigt Noahs glaubten und ihm halfen, die Lade zu bauen, die starb, bevor die Wasserflut über die Erde kam.Noah verdammte durch seine Predigt und sein Beispiel beim Bau der Arche die Welt. Gott gab allen, die eine Gelegenheit zur Umkehr wählten, sich ihm zuwenden. Aber sie glaubten der Predigt Noahs nicht. Sie verspotteten seine Warnungen und verspotteten den Bau dieses riesigen Schiffes auf dem Trockenen. Noahs Bemühungen, seine Mitmenschen zu reformieren, waren nicht erfolgreich. Aber für mehr als hundert Jahre beharrte er in seinen Bemühungen, Männer zur Buße und zu Gott zu machen. Jeder Schlag auf die Arche predigt den Menschen. Noah leitete, er predigte, er arbeitete, während die Leute staunend schauten und ihn als Fanatiker betrachteten. {1SP 70.1}

Email, Print, Bookmark, or Share
  •  
  •   
  •  
  •  
  •  
0

Your Cart